Einfach, flexibel und treiberlos – das neue Klick & Show

Die Kindermann GmbH schreibt die Erfolgsgeschichte ihrer drahtlosen Präsentationslösung Klick & Show weiter und geht den nächsten Schritt. Auf der ISE 2020 in Halle 5/R-30 präsentiert das Unternehmen eine neue Basiseinheit und neue Transmitter für HDMI- und USB-C-Ports – ohne zusätzliche Software. Das Unternehmen ist damit wohl einer der ganz wenigen Anbieter, die beide Welten in einer Produktfamilie vereinen.

Drahtlose Präsentationslösungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch gerade in großen Unternehmen mit strengen Sicherheitsrichtlinien sorgen notwendige Treiberinstallationen für Probleme. Meistens sind die Notebooks von Mitarbeitern stark administriert und die Installation von zusätzlicher Software blockiert. Darauf reagiert Kindermann und bietet nun neben den bisherigen TOUCH-Transmittern auch treiberlose Dongles sowie eine neue Basiseinheit an. Somit wird die Lösung zur universellen Allzweckwaffe für Konferenzräume jeder Art und dank der Möglichkeit interaktive Geräte anzubinden sowie der zeitgleichen Wiedergabe von bis zu vier Bildschirmen mit jeweils Full HD werden Meetings noch produktiver.

Wie ein HDMI-Kabel

Der „TOUCH-H“ Transmitter setzt, im Gegensatz zu den bisherigen USB-A Transmittern, auf die Verbindung via HDMI. Dadurch wird kein zusätzlicher Treiber benötigt, da dieser Dongle die Videodaten des Laptops genauso überträgt, als wäre er mit einem HDMI-Kabel am Anzeigegerät angeschlossen. Die Bildqualität besticht mit 1080p bei 60 Hz und für die Stromversorgung ist der Transmitter zusätzlich mit einem USB Typ-A Anschluss ausgestattet.

Videoschnittstelle über USB-C

Der „TOUCH-UC“ Transmitter verbindet das Notebook via USB-C Anschluss mit der Klick & Show Basiseinheit. Im Gegensatz zu Mitbewerber-Produkten wird über diese Verbindung jedoch keine Daten- sondern eine Videoschnittstelle dargestellt, wodurch der Dongle als zusätzlicher Bildschirm erkannt wird. Das hat den Vorteil, dass dieser Transmitter ohne zusätzliche Treiber das Bild auf die Anzeige übermittelt. Damit reagiert Kindermann auf den anhaltenden Trend, dass neueste Notebook- Generationen immer häufiger auf USB-C Schnittstellen anstelle von HDMI setzen. Auch hier werden die Bilder bei 60 Hz in 1080p wiedergegeben.

Neue Basis mit mehr Funktionen

Nachdem es in Unternehmen häufig zwei verschiedene Internetzugänge für Mitarbeiter und Gäste gibt, sollte auch die drahtlose Präsentationslösung dazu im Stande sein. Hierzu präsentiert Kindermann die neue Klick & Show Basiseinheit K-40 auf der ISE 2020. Diese verfügt über zwei LAN-Ports, um einerseits separate Mitarbeiter- und Gästezugänge bereitstellen zu können. Andererseits unterstützt diese auch POE (Power over Ethernet), wodurch kein zusätzlicher Stromanschluss benötigt wird. Für die einfache Implementierung in vorhandene Mediensteuerungen besitzt die neue Einheit einen RS232 Port, um zusätzlich die Steuerung über IP zu gewährleisten.

Meetings noch interaktiver gestalten

Die Klick & Show Basiseinheit K40 bietet 4K-Auflösung, was die gleichzeitige Darstellung von bis zu vier Bildschirminhalten in Full-HD ermöglicht. Maximal 14 Teilnehmer können sich mit Klick & Show verbinden. Der Moderator kann sich die Inhalte der Teilnehmer anzeigen lassen, prüfen und freigeben. Die Whiteboard- und Annotation-Tools vereinfachen die Zusammenarbeit und machen Meetings noch interaktiver.

Downloads